Author Archives: admin

Wichtige Änderungen Aufgabenheft Reiten gültig 1.1.2013.

Geringfügige (hauptsächlich redaktionelle) Änderungen zur LPO 2013 Stand 1.1.13 (FN Verlag)

Änderungen Aufgabenheft Reiten national 1.1.2013 (FN Verlag).

Änderungen Aufgabenheft Reiten international 1.1.2013 (FN Verlag).

Posted in LPO | Kommentare deaktiviert für Wichtige Änderungen Aufgabenheft Reiten gültig 1.1.2013.

Sicherheit

Bei Reitsport Scheidt sind Sie sicher… »EquiAirbag®« – Gefährlicher Sturz mit Pferd

Posted in Sicherheit | Kommentare deaktiviert für Sicherheit

Der Sitz des Reiters

Die Basis des Reitens stellt der stabile Sitz des Reiters dar.
Stabil ist hierbei nicht zu verstehen als starr und fest, sondern als ruhiges und flexibles Mitgehen jeder
Bewegung des Pferdes. Der Körperbereich, dem dabei die zentrale Bedeutung zukommt, ist der Bereich vom
oberen Unterschenkel bis zur Hüfte. Das Bein sollte leicht und unverspannt am Pferd anliegen und der Reiter
unverkrampft und mit seinem Rumpf als stabilem Zentrum „im“ Pferd sitzen.

Der Sitz eines Westernreiters ist mit einem Dressursitz nahezu identisch.

Der Dressursitz

Der Westernsitz

Posted in Reiter | Tagged , , | Kommentare deaktiviert für Der Sitz des Reiters

Sitzt der Sattel richtig?

Nur bei einem richtig sitzenden Sattel ist gewährleistet, dass ein Pferd sich optimal bewegen und Höchstleistungen zeigen kann. Sitzt der Sattel falsch, ist das Pferd in seiner Bewegungsfähigkeit eingeschränkt und kann schmerzhafte Druckstellen bekommen.

Zur Überprüfung der Sattellage wird der Sattel leicht auf den Widerrist gelegt und bis knapp hinter das Schulterblatt geführt. Wenn der Reiter einige Runden geritten ist, sollte der Sattel wie im Beispiel rechts liegen.

Stimmen Widerristfreiheit, Sattelschwerpunkt, Wirbelsäulenfreiheit und Sattelgurtlage nicht mit diesem Beispiel überein, sollte der Sattel mit Hilfe eines Maßblattes neu angepasst werden.

1 – Widerristfreiheit
Der Sattelkopf des Sattels liegt hinter dem Schulterblatt, zwischen Wirbelsäule und Sattel passen zwei Finger übereinander.

2 – Sattelschwerpunkt

Sattelkopf und Efterkante des Sattelendes liegen auf einer waagerechten Linie, der tiefste Punkt des Sattels befindet sich in der Sitzmitte.

3 – Wirbelsäulenfreiheit
Der Sattel drückt nicht auf die Wirbelsäule, der Kissenkanal ist breit genug und bietet rechts und links der Wirbelsäule ausreichend Platz.

4 – Sattelgurtlage

Bei angegurtetem Sattel liegt der Sattelgurt mindestens vier Finger breit hinter dem Ellenbogen des Pferdes.

 

Posted in Sattelkunde | Kommentare deaktiviert für Sitzt der Sattel richtig?

Neues von Uvex

uvision elegance plus: Der erste ganzjahrestaugliche Reithelm in Samt-Optik Ein ultraleichter Reithelm für den Ganzjahreseinsatz, der mit allen Witterungsbedingungen und Temperaturen spielend fertig wird. Kühl und perfekt belüftet im Sommer, warm und kuschelig bei Kälte und absolut dicht bei Regen … Continue reading

Posted in Sicherheit | Tagged , | Kommentare deaktiviert für Neues von Uvex